bbacksoon – Teil 2, die Reise

Soooo, wie ging es dann weiter nach der Buchung unserer Überraschungsreise. Also erst einmal war Warten angesagt und das noch fast 2 Monate lang!

Das war nicht einfach! Immer wieder haben Elba und ich einander SMS geschrieben und uns Vermutungen geschickt, wos denn vielleicht hingehen könnte. Als gegen Ende der Warterei der Wetterbericht sehr schlecht war (zumindest für unsere Gegend), haben wir dann beide enorm Lust auf Wellness bekommen und insgeheim darauf gehofft, es möge denn was wellnessiges sein :-)

Was bei Überraschungsferien halt leider etwas flach fällt, ist die Vorfreude. Klar freut man sich auf die Ferien, aber so ein richtiges Vorfreude Feeling wie man das beim buchen, planen, organisieren, etc. hat, bleibt schon aus.

Am Tag der go SMS war ich grad mit meiner Schwester in einem Backkurs und sie gab dann auch noch einen Tip ab und vermutete, dass wir in die Türkei fliegen. (Was ich insgeheim nicht hoffte) 😉

Ich klickte auf den Countdown und da kam es dann: Athen! Da war ich also wirklich seeeehr überrascht!

IMG_6983

Mit vielem hätte ich gerechnet, nicht aber mit Athen und ich musste mir immer wieder sagen: ok, wir fliegen also nach Athen. Nicht, dass ich mich nicht freute. Nur war es so, dass ich Griechenland nie auf dem Radar hatte 😉

Elba wollte dann bis zum Flughafen nicht wissen, wo es hin ging. Der einzige Dämpfer war dann, dass der Flug nach Athen schon heillos überbucht war :-( also waren wir noch am bibbern, ob wir denn auch wirklich mitkommen würden. Auf den Reiseunterlagen stand zwar, dass eine Sitzplatzreservierung vorgenommen wurde, was aber definitiv nicht der Fall war. Ansonsten hätten wir ja unseren Platz auf sicher gehabt. Da ich aber am Flughafen arbeite und am Abreisetag sofort zu einigen meiner Kollegen ging, wurde dann auch gleich das Sitzplatzproblem „behoben“. Diese Möglichkeit hat aber nicht jeder. Drum meine Empfehlung an bbacksoon, macht wirklich eine Sitzplatzreservierung, auch wenn die extra kostet!

Im Flugzeug erfuhr dann natürlich auch Elba wo es hinging und auch sie war ähnlich überrascht wie ich und sogar nach der Landung war uns immer noch nicht ganz bewusst, dass wir jetzt in Athen waren. Es war noch alles so surreal. Das Hotel war echt perfekt! Mitten im Geschehen und sehr nette, hilfsbereite Angestellte.

Das Essen in Athen ist wirklich lecker und sehr vielseitig.

IMG_7002

 

IMG_7011

Auch Süssigkeiten kommen hier nicht zu kurz, an jeder Ecke eine Bäckerei oder ein Eiscafe und Waffeln gibts auch fast überall.

Unsere Extra Überraschung war ein Nachmittag im Spa! Das tat auch super gut. Also hatten wir doch noch ein bisschen wellness und das mitten in der City! Unglaublich. Es hat wirklich alles gepasst.
Einen Tag wollten wir raus aus der Stadt und liessen uns an einen schönen Strand fahren wo wir so richtig entspannen konnten. Super warmes Wetter, fast keine Touristen und die Ruhe am Meer geniessen!

IMG_7037

 

IMG_7047

Es war wirklich herrlich und auch wenn wir fast bis Ende unserer Ferien nicht ganz begreifen konnten, dass wir jetzt in Athen waren, haben wir es rundum genossen und würden jederzeit wieder mit bbacksoon in die Ferien gehen!

Zum Schluss noch eine Impression von einer Rooftop Bar, wo wir den Abend haben ausklingen lassen…

IMG_7022

Eure Emily

2 Comments

  1. Barbara Kretz

    Schön, dass es euch so gefallen hat!!! Also grosser Griechenland Fan freut es mich, wenn anderen das Land auch so gefällt!

    • Ja es hat uns wirklich gefallen und ich kann mir gut vorstellen, da noch einmal hin zu fahren irgendwann. Und anfangs war ich echt skeptisch 😉 Von da her kann ich bbacksoon nur weiter empfehlen, man geht an Orte, die man selber vielleicht nie ausgewählt hätte. Man lernt ein bisschen über seinen Schatten zu springen und wird dann dafür belohnt :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 − = acht