die Flut

Hier kommt die Flut… ein Song von Witt/Heppner. Ein sehr guter Song, aber davon spreche ich heute nicht, nein.

Bei mir geht es um eine ganz andere Flut, die Schuh-Flut! Entsorgen ist ja bei mir von je her so ein schwieriges Thema, da ich mehr der Sammler als der Jäger bin. Leider.
Bei mir stapeln sich Kosmetikprodukte, Kleider, Bücher und leider eben auch Schuhe. Gut, meine Bücher hab ich mal ziemlich erfolgreich auf ein minimum reduziert, worauf ich auch wirklich stolz bin. Wenngleich die Kochbücher mal noch entsorgungsbedarf hätten…. seufz. Dazu aber ein anderes Mal.

Auch mein Kleiderschrank bedürfte dringender Hilfe, zwecks akuter Erstickungsgefahr…. aber was im Moment vordergründig ist, sind die Schuhe. Überall liegen sie rum. Im Kleiderschrank, vor dem Kleiderschrank, bei der Garderobe unten im Schuhgestell, leider auch vor und neben dem Schuhgestell. Wir wohnen praktisch nur noch in einer Schuh Flut! Sehr zum Ärger meines Liebsten. (Jaaa ihr habt es erraten, er ist mehr der Jäger und auf keinen Fall der Sammler).

Es muss also dringend was geschehen mit diesem Schuhproblem. Das Witzige ist eigentlich, dass ich nur einen kleinen Bruchteil all dieser Schuhe wirklich trage. Und dennoch, wenn es ans Wegwerfen geht, dann bin ich immer seeeeeehr bescheiden und fast bei jedem Paar tut es mir weh und ich denke: NEIN, die brauch ich doch noch! Irgendwann trag ich die wieder. Sicher gibt es Schuhe, die ich nur für bestimmte Gelegenheiten brauche und wirklich nur so alle drei, vier Jahre mal anziehe. Schuhe die aber sehr hochwertig und schön sind. Aber dann gibt es auch sehr viele (der Grossteil eigentlich),  die alt und ausgelatscht sind und die ich wahrscheinlich nie wieder brauche.

Es ist zwar eine Mörderhitze im Moment, aber ich muss mich diesen vielen Schuhen zeitnah annehmen. Ein Plan muss also her… Ihr denkt jetzt bestimmt, wieso ein Plan? Schuhe weg werfen und gut ist. Nein eben nicht. Zum einen ist so was für einen kleinen Messie wie mich ein grosses Unternehmen und zum anderen, will ich die Schuhe auch nicht einfach nur in die Mülltonne kippen. Zudem will ich auch endlich wieder Ordnung in meinen Schuhen. Aktuell liegen alle durcheinander, Flipflops, Sandalen, Ugg Boots, Wanderschuhe, High Heels, Finken, Winterboots, Birkenstocks, etc.

Nun also zu meinem Plan! Ich teile zuerst in drei Gruppen ein: Wegwerfen, behalten, online verkaufen. Jene die weg kommen, stopfe ich aber nicht einfach in den Müll, sondern die kommen zu Voegele Shoes, denn die entsorgen sie fachgerecht. (siehe Link)
Jene die ich verkaufe, werden fotografiert und online gestellt, wo muss ich noch überlegen. Schuhe verkaufen sich ja allgemein nicht sehr gut. Wobei ich wahrscheinlich nur ca. 3 bis 5 Paar verkaufen werde, weil sie einfach noch fast wie neu sind.
Und am Schluss werden jene, die ich behalte, noch sortiert. Sommerschuhe / Winterschuhe / Spezialschuhe 😉

Ich hoffe echt, dass es dann bei uns zu Hause wieder etwas wohnlicher wird und wir nicht mehr durch eine Schuh Flut segeln müssen…
…und danach mach ich mich dann über die Kleider her und die Kochbücher, und und und 😉

Eure Emily

One Comment

  1. Ich hätte mich also sehr auf ein Foto gefreut! :-) Aber ja, Schuhe reduzieren muss ich auch….. :-) Habe „nur“ ca 50 Paar, aber ein paar sollte ich schon auch wegwerfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 − = drei